Informationen zum Jahresende

von UH 9. Dezember 2015 12:00
Das Jahr neigt sich dem Ende und wir blicken zurück auf ein spannendes Datenschutz-Jahr 2015. Während große Änderungen, wie die EU-Datenschutzgrundverordnung noch immer auf sich warten lassen, gibt es interessante Entwicklung auf internationaler Ebene. Der Europäische Gerichtshof (EuGH) erklärte mit Urteil vom 6. Oktober 2015 Safe Harbor für ungültig (Rs. C-362/14). Damit wurde der Transfer von personenbezogenen Daten in die USA massiv erschwert. Das Urteil betrifft nicht nur Anbieter wie Google, Apple und facebook, sondern auch Datenübermittlungen und die Nutzung von Cloud-Dienstleistungen in Unternehmen. Der Handlungsbedarf, der sich aus diesem Urteil ergibt, ist aktuell schwer zu überschauen.

Auch national gibt es positive Entwicklungen in Sachen Datenschutz. So wird ab dem 1. Januar 2016 die Bundesaufsicht für den Datenschutz unabhängig. Ebenso haben sich die Datenschutzbeauftragten des Bundes und der Länder auf ein einheitliches Prüfmodell geeinigt. Das Standard-Datenschutz-Modell birgt dabei großes Potential, die Datenschutzanforderungen gesetzübergreifend zu normieren.

Ende 2015 / Anfang 2016 werden wir ein Update von DSBbrain2000®v4.5 veröffentlichen. Das Update enthält eine Reihe von Verbesserungen, die hauptsächlich durch die aktive Mitarbeit unserer Kunden eingebracht wurden. Ebenso erfährt die Gesetzesdatenbank ein inhaltliches Update. Über die Veröffentlichung werden wir Sie in diesem Blog informieren.

Des Weiteren haben wir die inhaltliche Ausrichtung unserer Werkzeuge überdacht und starke Partner gefunden, um die gesetzten Ziele zu erreichen. Nähere Informationen zu den geplanten Entwicklungen werden wir zu gegebener Zeit im kommenden Jahr veröffentlichen.

Abschließend möchten wir Ihnen für die gute Zusammenarbeit im vergangenen Jahr 2015 danken. Durch Ihre Anregungen ist es uns möglich, DSBbrain2000® kontinuierlich weiterzuentwickeln und zu verbessern.

Wir wünschen Ihnen frohe Festtage und einen guten Start in das Jahr 2016.

Datenschutz für Factoring und Leasing - 26.09.2011/27.09.2011

von BH 1. Juli 2011 12:30

Ihre Referenten sind praxiserfahrene Datenschutzbeauftragte, die Sie anhand der rechtlichen Rahmenbedingungen und realen Fällen aus der Praxis bei der täglichen Arbeit als Datenschutzbeauftragter unterstützen wollen. Hierbei wird auch eine Brücke zum MaRisk geschlagen. Die Referenten geben Arbeitsempfehlungen und Vorschläge zur rechtskonformen Gestaltung und Umsetzung des Datenschutzes in Factoring- und Leasinggesellschaften.

Weitere Informationen finden Sie unter folgendem hier.

IT-Compliance in der Unternehmenspraxis - 26.05.2011/27.05.2011

von UH 18. März 2011 11:20

Beurteilung des Zusammenwirkens von Datenschutz und Datensicherheit durch den Datenschutzbeauftragten

Die weltweit verfügbaren elektronischen Kommunikationsmöglichkeiten bieten ihren Nutzern reihenweise Vorteile: einfache schriftliche Kommunikation per E-Mail, Abrufen von Informationen und verschiedensten Dienstleistungen aus dem Internet, Mobilität ohne Grenzen. Leider bergen diese Technologien Risiken, die vom Konsumenten nur marginal wahrnehmbar sind. Ohne Unterstützung durch Methoden des Selbstdatenschutzes sind Betroffene Manipulationen, Datenspionage und Zensur ausgeliefert. Im Sinne der Selbstregulierung erhält das Berufsbild des Datenschutzbeauftragten neue Inhalte (dargestellt auch in den Gutachten zur Gestaltung eines modernen Datenschutzrechts). Er informiert über datenschutzkonforme Produkte, er berät den Mitarbeiter bei der Umsetzung verschiedener Aspekte des Selbstdatenschutzes und er hilft, die Eigenverantwortung des Verbrauchers zu verbessern.

Die Anmeldung für diesen Workshop erfolgt über unseren Seminarpartner Seminare Dr. Peter Reif (www.reif-seminare.de). Der Workshop findet in Düsseldorf statt.

Neuigkeiten im Datenschutzrecht (BDSG 2009) - 23.05.2011/24.05.2011

von UH 18. März 2011 11:17

Eine Serie von Datenschutzskandalen 2008 und 2009 stellte das Bundesdatenschutzgesetz auf den Prüfstand mit der Folge, dass der Gesetzgeber die Novellierung von Teilen dieser Rechtsvorschriften durchführte. Die Bundesregierung verfolgte dabei das Ziel, das Datenschutzniveau und die Transparenz der Datenverarbeitung im nicht-öffentlichen Bereich zu verbessern sowie die Einflussmöglichkeiten der Bürger auf die Verwendung ihrer personenbezogenen Daten zu Werbezwecken und bei automatisierten Entscheidungen (Score) zu stärken.
Dieses Seminar soll Ihnen als DSB helfen, die Bedeutung der neuen Rechtsnormen für Ihr Unternehmen zu erkennen, Ihre Organisation zu durchleuchten, Mängel festzustellen und sich auf externe Auditierungen und behördliche Kontrollen vorzubereiten. Ein Schwerpunkt des Seminars besteht in der Bearbeitung der mitgebrachten Fragen der TeilnehmerInnen.

Die Anmeldung für diesen Workshop erfolgt über unseren Seminarpartner Seminare Dr. Peter Reif (www.reif-seminare.de). Der Workshop findet in Düsseldorf statt.

Beurteilung der Datensicherheit bei PCs, IT- und TK-Netzen durch den Datenschutzbeauftragten – 12.05.2011/13.05.2011

von UH 18. März 2011 11:15
Begriffe wie Phishing, Pharming oder Google-Hacking sind neu. Dahinter kann ein kriminelles Ausspionieren personenbezogener Daten und deren illegale Nutzung stecken. Das Bundesdatenschutzgesetz geht davon aus, dass technische und organisatorische Maßnahmen zur Datensicherheit zu treffen sind. Es liegt daher nahe, die Sensibilität der Daten bei der Entwicklung von Datenschutzkonzepten und der Beurteilung technischer Geräte und eingesetzter Software zu berücksichtigen.
In diesem Seminar werden deshalb Sicherheitsstandards und Schutzkonzepte diskutiert, in denen organisatorische und technische Schutzmaßnahmen eingebettet sind. Beispielhaft werden verschiedene Sicherheitstools vorgestellt, die der DSB zum effektiven Datenschutz einsetzen (lassen) kann.

Die Anmeldung für diesen Workshop erfolgt über unseren Seminarpartner Seminare Dr. Peter Reif (www.reif-seminare.de). Der Workshop findet in Köln statt.

Anforderungen an den Datenschutzbeauftragten – 11.05.2011/12.05.2011

von UH 18. März 2011 11:14
Welche Anforderungen werden an den neu bestellten Datenschutzbeauftragten gestellt? Wie packt er die neue Aufgabe an? Welche Hilfsmittel in Form von Arbeitsanweisungen, Checklisten, Merkblättern oder Musterverträgen stehen ihm zur Verfügung? Diese und weitere Fragen werden in diesem Seminar beantwortet. Der DSB erhält einen "Werkzeugkasten" für den Beginn seiner Arbeit. In dem Seminar wird die Software für DSBs "DSBbrain2000" vorgestellt.

Die Anmeldung für diesen Workshop erfolgt über unseren Seminarpartner Seminare Dr. Peter Reif (www.reif-seminare.de). Der Workshop findet in Köln statt.

Einführung in den Datenschutz - 09.05.2011/10.05.2011

von UH 18. März 2011 11:12

Ein neu ernannter Datenschutzbeauftragter muss sich mit den Regelungen und Zielen des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) vertraut machen. Dies ist ein Ziel des hier angebotenen Seminars. Weiterhin wird dem Teilnehmer vermittelt, welche Maßnahmen notwendig sind, um einen effektiven Datenschutz zu gewährleisten.

Die Anmeldung für diesen Workshop erfolgt über unseren Seminarpartner Seminare Dr. Peter Reif(www.reif-seminare.de). Der Workshop findet in Köln statt.

IT-Compliance in der Unternehmenspraxis - 25.11.2010/26.11.2010

von UH 12. August 2010 16:07

Beurteilung des Zusammenwirkens von Datenschutz und Datensicherheit durch den Datenschutzbeauftragten

Die weltweit verfügbaren elektronischen Kommunikationsmöglichkeiten bieten ihren Nutzern reihenweise Vorteile: einfache schriftliche Kommunikation per E-Mail, Abrufen von Informationen und verschiedensten Dienstleistungen aus dem Internet, Mobilität ohne Grenzen. Leider bergen diese Technologien Risiken, die vom Konsumenten nur marginal wahrnehmbar sind. Ohne Unterstützung durch Methoden des Selbstdatenschutzes sind Betroffene Manipulationen, Datenspionage und Zensur ausgeliefert. Im Sinne der Selbstregulierung erhält das Berufsbild des Datenschutzbeauftragten neue Inhalte (dargestellt auch in den Gutachten zur Gestaltung eines modernen Datenschutzrechts). Er informiert über datenschutzkonforme Produkte, er berät den Mitarbeiter bei der Umsetzung verschiedener Aspekte des Selbstdatenschutzes und er hilft, die Eigenverantwortung des Verbrauchers zu verbessern.

Die Anmeldung für diesen Workshop erfolgt über unseren Seminarpartner Seminare Dr. Peter Reif (www.reif-seminare.de). Der Workshop findet voraussichtlich in Düsseldorf statt.

Workshop zu DSBbrain2000v3 - 24.11.2010/25.11.2010

von UH 12. August 2010 16:05

In diesem Workshop wird die Handhabung aller Module der Software vorgestellt und in die praktische Arbeit an einem Beispielmandanten eingeführt. Da mit DSBbrain2000v3® die bestehende Software an vielen Stellen überarbeitet wurde, bietet der Workshop Nutzen für Anfänger und fortgeschrittene Anwender. Wünsche und Anregungen zum Trainingstag können schon jetzt über info@dsbbrain2000.de geäußert werden.

Die Anmeldung für diesen Workshop erfolgt über unseren Seminarpartner Seminare Dr. Peter Reif (www.reif-seminare.de). Der Workshop findet voraussichtlich in Düsseldorf statt.

Neuigkeiten im Datenschutzrecht (BDSG 2009) - 22.11.2010/23.11.2010

von UH 12. August 2010 16:03

Eine Serie von Datenschutzskandalen 2008 und 2009 stellte das Bundesdatenschutzgesetz auf den Prüfstand mit der Folge, dass der Gesetzgeber die Novellierung von Teilen dieser Rechtsvorschriften durchführte. Die Bundesregierung verfolgte dabei das Ziel, das Datenschutzniveau und die Transparenz der Datenverarbeitung im nicht-öffentlichen Bereich zu verbessern sowie die Einflussmöglichkeiten der Bürger auf die Verwendung ihrer personenbezogenen Daten zu Werbezwecken und bei automatisierten Entscheidungen (Score) zu stärken.
Dieses Seminar soll Ihnen als DSB helfen, die Bedeutung der neuen Rechtsnormen für Ihr Unternehmen zu erkennen, Ihre Organisation zu durchleuchten, Mängel festzustellen und sich auf externe Auditierungen und behördliche Kontrollen vorzubereiten. Ein Schwerpunkt des Seminars besteht in der Bearbeitung der mitgebrachten Fragen der TeilnehmerInnen.

Die Anmeldung für diesen Workshop erfolgt über unseren Seminarpartner Seminare Dr. Peter Reif (www.reif-seminare.de). Der Workshop findet voraussichtlich in Düsseldorf statt.

über DSBbrain2000

DSBbrain2000® ist  die Software für den Datenschutzbeauftragten. Sie hilft ihm, die tägliche Tätigkeit zu organisieren, notwendige Informationen zu gewinnen und zeitnah die geforderten Nachweise, Register und Dokumentationen zu führen.

DSBbrain2000® ist das Plus an Zeit, Information und Dokumentation für den Datenschutzbeauftragten.