DSBbrain2000v3 Internetzugriff

von UH 3. Mai 2010 09:53

DSBbrain2000®v3 integriert einige Funktionen, welche eine bestehende Internetverbindung voraussetzen. Zu diesen Funktionen zählen im Moment der automatische Download von Lizenzinformationen sowie die Prüfung auf Programmaktualisierungen. Die angesprochenen Funktionen werden auf unserer Internetseite als Webdienst angeboten. Die Kommunikation zwischen DSBbrain2000®v3 und diesen Diensten erfolgt über das HTTP-Protokoll (Port 80).

In Unternehmensnetzwerken ist es häufig der Fall, dass die Internetkommunikation indirekt über einen Proxy-Server erfolgt. Generell nutzt DSBbrain2000®v3 die Proxyinformationen, die auch im Internet Explorer hinterlegt sind, um Internetverbindungen herzustellen. Dennoch kann es in bestimmten Fällen vorkommen, dass eine erfolgreiche Verbindung fehlschlägt. Um DSBbrain2000®v3 die Benutzung eines bestimmten Proxy-Servers anzuweisen, kann eine Konfigurationsdatei Verwendung finden. Unter dem Blogeintrag Startverhalten von DSBbrain2000v3 wurde bereits auf den Einsatz von Konfigurationsdateien verwiesen. Dort wird auch eine Basisdatei bereitgestellt, welche für die weitere Anpassung genutzt werden kann.

Generell ist unterhalb des Konfigurationsattributes folgende XML-Information einzufügen.

<system.net> 
   <defaultProxy>
      <proxy proxyaddress=”<Adresse zum Proxyserver>” bypassonlocal=”true” />
   </defaultProxy>
</system.net>

Die Attribute sind entsprechend der vorliegenden Systemumgebung zu setzen. Ziehen Sie hierfür unbedingt einen Administrator zu Rate. Genauere Informationen zu den nutzbaren Attributen finden Administratoren unter http://msdn.microsoft.com/de-de/library/sa91de1e.aspx dokumentiert. Die Konfigurationsdatei muss direkt im Programmverzeichnis der DSBbrain2000®v3-Installation abgelegt werden und mit 'DSBbrain2000v3.exe.config' benannt sein.

Startverhalten von DSBbrain2000v3

von UH 28. April 2010 11:40

Durch Kundenfeedback wurden wir mit dem Problem konfrontiert, dass DSBbrain2000®v3 unter Umständen extrem lange für den Programmstart benötigt (> 2 min). Eine solche Startzeit der Anwendung ist definitiv zu lang. Generell sollte sich diese Zeit im gleichen Rahmen wie die von DSBbrain2000®v2 bewegen.

Um die entsprechenden Windows-Kompatibilitätsanforderungen zu erfüllen, haben wir unsere Binärdateien mit einer Authenticode-Signatur von Verisign versehen. Wird die Software gestartet, versucht die Laufzeitumgebung des .Net-Frameworks diese Signatur (zusammen mit der kompletten Signaturkette) zu überprüfen. Ist die notwendige Internetverbindung zur Überprüfung nicht möglich, bewirkt dies ein verzögertes Ladeverhalten. Der genaue Grund, für das Fehlschlagen der Überprüfung, kann beispielsweise in der Einschränkung des Internetzugriffs (z.B. durch Firewall oder Proxy-Server) liegen.

Ist eine direkte Überprüfung aufgrund von Sicherheitsmaßnahmen nicht durchführbar, so besteht die Möglichkeit, die Herausgeberüberprüfung für die Software DSBbrain2000®v3 zu deaktivieren. Die Deaktivierung geschieht dabei über eine Anwendungskonfigurationsdatei mit dem Namen 'DSBbrain2000v3.exe.config'. Die Datei sollte folgenden Inhalt aufweisen.

<configuration>
    <runtime>
        <generatePublisherEvidence enabled="false"/>
    </runtime>
</configuration>

Kopieren Sie die Datei direkt in das Programmverzeichnis der DSBbrain2000®v3-Installation. Beim nächsten Start von DSBbrain2000®v3 sollte sich ein geändertes Startverhalten zeigen.

Eine fertige Konfigurationsdatei als gepacktes ZIP-Archiv können Sie hier laden.

über DSBbrain2000

DSBbrain2000® ist  die Software für den Datenschutzbeauftragten. Sie hilft ihm, die tägliche Tätigkeit zu organisieren, notwendige Informationen zu gewinnen und zeitnah die geforderten Nachweise, Register und Dokumentationen zu führen.

DSBbrain2000® ist das Plus an Zeit, Information und Dokumentation für den Datenschutzbeauftragten.