DSBbrain2000v4.5: Verwendung von Windows-Nutzern

von KV 7. Januar 2013 09:35

DSBbrain2000® bietet ein eigenes Berechtigungssystem, um sicherzustellen, dass nur authentifizierte Benutzer Zugriff auf die für sie autorisierten Funktionen und Module erhalten. Bisher mussten sich die Benutzer dafür mit Nutzernamen und Passwort am Programm anmelden. Mit der Version 4.5 kann nun alternativ dazu das aktuelle Windows-Konto für die Anmeldung verwendet werden. Im Folgenden wird beschrieben, wie man in DSBbrain2000® Windows-Benutzerkonten für die Anmeldung registriert.

Anmeldung als Administrator

Die Freischaltung von Windows-Nutzern kann nur durch den DSBbrain2000-Administrator erfolgen.

  1. Melden Sie sich als erstes mit der allgemeinen Administratorkennung bei DSBbrain2000® an.

    Nutzername: Administrator
    Passwort: admin

    (Das hier genannte Passwort ist das Passwort nach Neueinrichtung einer Datenbank. Sie sollten das Passwort nach erstmaliger Anmeldung des Administrators geändert haben! ('Funktionen' -> 'Nutzereigenschaften ändern')

Anlegen der Windows-Benutzerrolle

Im Folgenden wird davon ausgegangen, dass im Berechtigungssystem von Windows (oder AD) eine Gruppe angelegt wurde, deren Nutzer nun Berechtigungen zum Ausführen von DSBbrain2000® bekommen sollen.

  1. Öffnen Sie das Modul 'Berechtigungskonzept'.
  2. Öffnen Sie über die Schaltfläche 'neue Rolle anlegen' in der Werkzeugleiste den Dialog zum Erstellen einer neuen Benutzerrolle in DSBbrain2000® .
    image
  3. Im Dialog geben Sie den Namen einer existierenden Windows-Gruppe an und markieren das Feld 'Diese Rolle ist eine Windows-Gruppe'.

    Sie können prüfen, ob die angegebene Rolle im Windows Berechtigungssystem existiert. Verwenden Sie dazu die Schaltfläche mit dem Häkchen am rechten Rand der Textzeile. Des Weiteren können Sie die globalen Gruppenberechtigungen festlegen. image

  4. Bestätigen Sie den Dialog mit 'ok'. DSBbrain2000® registriert nun die Windows-Benutzerrolle im eigenen Berechtigungssystem.
  5. Für diese neue Rolle können Sie nun Modul- und Mandantenberechtigungen erteilen.image
    image
  6. Die Registrierung ist damit abgeschlossen. Die Windows-Nutzer der angelegten Rolle können sich nun an DSBbrain2000® anmelden und erhalten automatisch die entsprechenden Berechtigungen. Sollten ein Benutzer Mitglied in mehreren registrierten Windows-Rollen sein, so erhält er die Summe aller Rollenberechtigungen.

Test der Anmeldung

  1. Melden Sie sich als Windows-Nutzer auf dem Zielsystem an und starten Sie DSBbrain2000®.
  2. Aktivieren Sie im Anmeldedialog die Auswahl 'mit Windows-Konto anmelden' und prüfen Sie, ob Sie sich erfolgreich anmelden können.

über DSBbrain2000

DSBbrain2000® ist  die Software für den Datenschutzbeauftragten. Sie hilft ihm, die tägliche Tätigkeit zu organisieren, notwendige Informationen zu gewinnen und zeitnah die geforderten Nachweise, Register und Dokumentationen zu führen.

DSBbrain2000® ist das Plus an Zeit, Information und Dokumentation für den Datenschutzbeauftragten.